top of page

Multifunktionsmöbel und Leichtbau

Der Möbelmarkt ist voll, aber leider nicht immer mit passenden Möbeln für kleine Wohnungen oder TinyHouses.

Das Richtige zu finden ist bei der Fülle an Möbelshops und Möbelkaufhäusern gar nicht so einfach. Aber oft liegt es gar nicht am Angebot, sondern scheitert an nicht passenden Standard-Maßen oder zu viel Gewicht.


Nun findet das Thema auch Aufmerksamkeit in den Medien. So berichtete die FAZ darüber, dass die Einrichtung eines TinyHouses nur schwer mit Standard-Möbeln gelingt, sondern oft nur mit eigens angefertigten Möbeln, die darauf ausgerichtet sind, platzsparend und möglichst multifunktional zu sein. Und bei einem TinyHouse auf Rädern sowieso, denn da geht es nicht nur um die Maße, sondern auch noch um das Gewicht. Leichtbau-Möbel müssen her! Und auch der TAGESSPIEGEL thematisiert den alten und jetzt wieder neuen Trend der Multifunktionsmöbel. Wir freuen uns, dass wir Teil der Beiträge waren und das Thema Leichtbau- und Multifunktionsmöbel mehr Aufmerksamkeit bekommt. Denn unsere Mission ist es, kumu Living mit genau solchen Lösungen auszubauen!


Was genau sind Multifunktionsmöbel?


Relativ simpel: Möbel, die mindestens zwei Funktionen erfüllen, auch gern Raumwunder genannt. Der Klassiker wäre eine Couch, die zu einem Bett umgewandelt wird. Obwohl genau an dem Beispiel zu unterscheiden ist, ob es sich dann um eine einfache Schlafcouch handelt oder eine "Dauerschläfer"-Bett mit Lattenrost und Matratze. Auch beliebt und bekannt: ein Regal, was zu einem Tisch runtergeklappt werden kann. Oder eine Treppe, die gleichzeitig ein Regal mit Schränken und Schubladen ist. Der Kreativität sind bei Multifunktionsmöbel keine Grenzen gesetzt.


Für wen eignen sich Multifunktionsmöbel?


1. Ganz klar - TinyHouse Besitzer:innen! Auf den wenigen Quadratmetern im TinyHouse will gut geplant sein, wo und wie man Möbel platziert. Hat man ein fahrendes TinyHouse darf das Gesamtgewicht nicht über 3.500 kg liegen. Klingt erstmal viel, ist es aber am Ende aber gar nicht. Da muss man schon mal hin- und herrechnen, ob die Einrichtung vom Gewicht her passt.


2. Ausklappbare Esstische, Schreibtische und Betten eignen sich auch für Studentenwohnungen. In WGs ist bekanntlich oft wenig Platz. Student:innen haben im Schnitt ein Zimmer zum Schlafen, Wohnen und Lernen.


3. Menschen, die in kleinen Wohnungen leben oder einfach wenig Wohnfläche pro Kopf zur Verfügung haben. Auch hier eignen sich Schrankbetten als Gästebett oder versteckte Schreibtische, Kindermöbel mit Hochbett, Schreibtisch und Stauraum in Einem oder Klapptische für Küche, Hobbyraum oder Kinderzimmer.


Sind Multifunktionsmöbel für Rolling TinyHouses geeignet?


Das kommt darauf an. Liegst du in deinem fahrenden TinyHouse unter 3,5t, kannst du dir sicher einen “normalen” klappbaren Küchentisch kaufen, der zu einem Wandschrank wird, wenn du gerade keinen Tisch brauchst. Musst du allerdings auf das Gesamtgewicht achten, eignen sich Multifunktionsmöbel nach Leichtbauart.


Was genau ist Leichtbau?


Im Leichtbau geht es darum, Möbel so leicht wie möglich, aber gleichzeitig so stabil wie möglich zu bauen. Die Sandwich-Bauweise im Möbelbau ist ein einfaches Prinzip: innen leichtes Material und außen eine steife Schicht. Der Klassiker für die inneren Schichten ist Sperrholz oder MDF (mitteldichte Faserplatten): Leicht, verzieht sich nicht, einfach zu verarbeiten und feuchtigkeitsunempfindlich. MDF oder Spanplatten bestehen aus Holzfasern, die mit Leim zu Spanplatten gepresst werden. Der Unterschied zwischen Spanplatten und MDF liegt darin, dass bei MDF keine Holzspäne, sondern fein zerfasertes Holz zu Platten zusammengeleimt und gepresst wird. Dadurch verfügen MDF Möbel über eine besonders hohe Bruch- und Biegefestigkeit.


Leichtbau-Möbel sparen bis zu 50% Gewicht ein, verglichen mit der Standard-Bauart. Wer auf leichte Möbel angewiesen ist, vor allem Rolling TinyHouse Besitzer:innen, muss zwar auf Massivholzmöbel verzichten, aber es gibt trotzdem noch viele Möglichkeiten, die äußeren Dekore zu gestalten. Für individuelle Designwünsche kontaktiere uns gern!





96 Ansichten0 Kommentare

Comentários


bottom of page